Wir über uns

Unterstützer und Durchführer

Ende 2014 wurde in Deutschland INSEA, die Initiative für Selbstmanagement und aktives Leben gegründet. Initiatoren, Unterstützer und Durchführer des Programms sind:

  • Careum Stiftung in der Schweiz
  • Verein Evivo Netzwerk
  • Robert Bosch Stiftung
  • BARMER GEK
  • Medizinischen Hochschule Hannover
  • Patientenuniversität
  • SEKO Bayern e.V.

Die Kurse „Gesund und aktiv leben“ wurden auf Initiative und mit Unterstützung des Vereins EVIVO Netzwerk e.V. aus der Schweiz nach Deutschland gebracht.

INSEA ist ein evidenzbasiertes Stanford Selbstmanagement Programm, gefördert von Careum. Die Umsetzung in Deutschland wird ermöglicht durch Robert Bosch Stiftung und BARMER GEK.

Selbstmanagement «Gesund und aktiv leben»

Das Programm soll chronisch erkrankte Menschen und/oder ihre Angehörigen und Freunde im Umgang mit der Erkrankung unterstützen. Die Kurse wurden Ende der 1990ger Jahre an der Stanford Universität (USA) im Chronic Desease Self-Management Program (CDSMP) entwickelt.

Hier konnte nachgewiesen werden, dass sich die Lebensqualität der Teilnehmenden verbessert und die Energie sowie das psychische Wohlbefinden steigen. Erschöpfung und soziale Isolation nehmen dagegen ab. Auch verbessert sich die Zusammenarbeit mit den behandelnden Ärzten.

Das Programm wurde immer wieder wissenschaftlich überprüft und ist mittlerweile evidenzbasiert und lizensiert.

Das überregionale Netzwerk

Seit 2011 werden diese Selbstmanagement-Kurse im deutschsprachigen Raum unter dem Namen „Gesund und aktiv leben“ (EVIVO) unter Federführung der CAREUM-Stiftung in der Schweiz verbreitet.

In Deutschland verfolgt INSEA das Ziel ein überregionales Netzwerk zur Förderung des Selbstmanagements für chronisch Erkrankte, ihrer Angehörigen und Freunde aufzubauen und mit mehreren Einrichtungen und Standorten zu betreiben. Zudem überprüft INSEA die Wirksamkeit des Programms in Deutschland.

Nationale Koordinierungsstelle

2014 wurde als erstes die Nationale Koordinierungsstelle an der Medizinischen Hochschule Hannover (MHH) geschaffen und zwei Standorte in Bayern und in Niedersachsen eröffnet, die das Programm durchführen. Betreiber des Programms in den jeweiligen Standorten sind die Patientenuniversität der MHH (Niedersachsen) und die Selbsthilfekontaktstellen (SEKO) in Bayern.

Unsere Partner


 

Top