Aktuelles

03.11.2021 - 12:04

Digitale Gesundheitskompetenz


Klug und digital durch das Gesundheitswesen

Patientenuniversität entwickelt Programm zur Förderung der digitalen Gesundheitskompetenz chronisch kranker Menschen

 

Wer sich heute im Gesundheitswesen zurechtfinden und die besten Entscheidungen für sich treffen möchte, kommt nicht umhin, sich mit dem Thema Datensicherheit oder der elektronischen Patientenakte zu befassen. Das ist nicht immer einfach: Technische Hürden, Fragen zum Datenschutz oder einfach Probleme bei der Bedienung von Geräten erschweren den Zugang. Deshalb entwickeln Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftler der Patientenuniversität gemeinsam mit der Selbsthilfe und Selbsthilfeunterstützungseinrichtungen  das Kursprogramm „KundiG – Klug und Digital durch das Gesundheitswesen“. Die zweieinhalbstündigen Kursmodule dauern insgesamt über einen Zeitraum von sechs Wochen und bieten eine strukturierte Anleitung für den Weg durch das digitale Gesundheitswesen. Der Kurs macht Menschen „kundig“, um die eigene Gesundheit besser zu verstehen und stärkt gleichzeitig den Umgang mit den digitalen Medien. Pilotkurse haben im Oktober 2021 begonnen, weitere Kurse werden im Februar 2022 angeboten.



Gefördert wird das Pilotprojekt von der Barmer Ersatzkasse, der Bundesarbeitsgemeinschaft Selbsthilfe e.V., der Nationalen Kontaktstelle zur Anregung und Unterstützung von Selbsthilfegruppen (NAKOS), der Selbsthilfekoordination Bayern e.V.  (SeKo Bayern e.V.) und  der Medizinischen Hochschule Hannover (MHH). „Wir sind sehr froh, dass es gelungen ist, dieses Projekt gemeinsam mit der Barmer Ersatzkasse und den Selbsthilfeakteuren zu starten. Damit können wir die digitalen Kompetenzen der Menschen im Umgang mit Gesundheit und Krankheit stärken“, betont Professor Dr. Marie-Luise Dierks, stellvertretende Direktorin des Instituts für Epidemiologie, Sozialmedizin und Gesundheitssystemforschung. Dank der finanziellen Unterstützung der Projektförderer ist die Teilnahme kostenlos, benötigt wird ein internetfähiger Laptop oder Computer mit Kamera und Mikrofon.



Im Kurs werden zum Beispiel Fragen zur elektronischen Patientenakte beantwortet oder erklärt, welchen Nutzen Gesundheitsapps, das elektronische Rezept, der digitale Impfpass oder Medikamentenpläne haben. Die Teilnehmenden erfahren, wo wirklich nützliche Gesundheitsinformationen im Internet zu finden sind, was im Datenschutz zu beachten ist und wie Videosprechstunden funktionieren. Außerdem geht es um Informationen zu Selbsthilfegruppen und Online-Unterstützungsangeboten.



Weitere Informationen erhalten Sie bei Dr. Gabriele Seidel, Institut für Epidemiologie, Sozialmedizin und Gesundheitssystemforschung, Telefon (0511) 532-8456 und per Mail seidel.gabriele@mh-hannover.de

08.10.2021 - 13:10

Neue Kursleitungen für Deutschland und Österreich


Das zweite Halbjahr 2021 neigt sich langsam dem Ende entgegen.

Neben zahlreichen Kursen konnten wir im Juli und August in Hannover wieder neue Kursleitungen ausbilden. 19 neue Kursleitungen verstärken nun das Kursleitungsteam in Deutschland und eine weitere Kursleitung in Österreich. Einige von ihnen leiten bereits ihren ersten Kurs wodurch sie ihre Zertifizierung erhalten.

Wir freuen uns sehr auf das kommende Jahr 2021 und das, was damit auf uns zukommt.

Allen Kursleitungen wünschen wir viel Freude und Erfolg für und bei ihrer Tätigkeit als INSEA- und EVIVO-Kursleitung.

 

28.04.2021 - 11:25

Update-Schulung


Das neue Kursleitungsmanual ist da und wir freuen uns, alle aktiven Kursleitungen zu einer Update-Schulung begrüßen zu dürfen.

11.01.2021 - 09:04

Online INSEA-Kurse


Auch im Jahr 2021 geht es mit den Online-Kursen weiter.

Sechs Online-Kurse haben wir vorerst für dieses Jahr im Angebot. An diesen Kursen können Menschen aus ganz Deutschland teilnehmen, da hier der Wohnort keine Rolle spielt.

Interessenten können sich einfach online (hier über die Website), per E-Mail an temucin.goenuel@mh-hannover.de oder telefonisch unter 0511-532-8425 anmelden. Gerne beantworten wir auch Fragen zu dem Angebot. Eine ausführliche Schritt-für-Schritt-Anleitung wird zur Verfügung gestellt. Natürlich unterstützen wir Sie auch bei der Technik mit der EDV.

Warten Sie nicht zu lange und melden Sie sich für einen Online-Kurs bei uns an, um Ihre Selbstmanagementkompetenzen auszubauen!

Die ersten Kurse starten ab dem 11. Januar (jeweils 10.00 bis 12.30 Uhr), am 26. Januar (jeweils 14.00 bis 16.30 Uhr) und am 23. Februar 2020 (jeweils 17.30 bis 20.00 Uhr). 

Da wir das Konzept des Online-Kurses möglichst getreu an den bisherigen Präsenzkursen orientiert haben, gehen auch diese Kurse jeweils über 6 Wochen á 2,5 Stunden pro Termin.

 

Wir freuen uns sehr über Ihr Interesse und stehen für Nachfragen gerne zur Verfügung.

05.01.2021 - 13:00

Neujahrsgrüße


Das alte Jahr hat ausgedient. Was die kommenden Monate mit sich bringen werden, steht noch in den Sternen. Doch lassen Sie uns voller Zuversicht in die Zukunft blicken und uns auf alles Neue freuen. Neue Zeit – neues Glück! Ein fröhliches und gesundes neues Jahr! 

Ihr INSEA-Team

Unsere Partner


 

Top